Zertifizierter Diplomlehrgang:

"Philosophieren mit Kindern & Jugendlichen"
 

Dieser Lehrgang wurde von der Akademie "kinder philosophieren" in München entwickelt und 2005 erstmals in Bayern angeboten. Die Akademie war bereits in der Pilotphase mit dabei und hat dieses Modell bereits 2009 nach Österreich gebracht und seither stetig weiterentwickelt.

 
Voraussetzungen:

Die Ausbildung ist für alle Personen, die sich für das Philosophieren interessieren, geeignet und sich beruflich aber auch privat weiterentwickeln wollen. Es nehmen an unseren Ausbildungen PädagogInnen genauso wie Eltern, TrainerInnen, Studierende, PensionIstinnen und PsychologInnen teil. Die Ausbildung ist methodisch und didaktisch so aufgebaut, dass Sie die gewonnen Qualifikationen im Philosophieren beruflich wie privat bestmöglich für Ihr Anliegen verwenden können.


Allgemeine Information:

Die von uns angebotene, spezielle Methode des Philosophierens mit Kindern & Jugendlichen bietet Ihnen ein Werkzeug, Gruppengespräche sowie Persönlichkeitsbildung erfolgreich umzusetzen und weiterzuentwickeln. Ausgehend von philosophischen Fragen werden Themen wie "Wer bin ich?", Toleranz, die eigene Haltung, "Was sind Werte?" oder Anderssein behandelt. Das Curriculum wurde über viele Jahre entwickelt und umfasst die unterschiedlichen Modelle des Philosophierens, welche praxistauglich sind. Das Modell der Akademie wird seit vielen Jahren weitergegeben und erfolgreich in Schulen, Kindergärten und anderen pädagogischen Einrichtungen angewandt.

Die Ausbildung besteht aus insgesamt vier Modulen, in denen das Philosophieren schrittweise erfahren und erlernt wird. Die Akademie vermittelt dabei die Methodik und Didaktik dieser "Kulturtechnik" und begleitet Sie in die Praxis durch entsprechende Praxistransfer-Einheiten und Übungen. Schon nach dem ersten Modul, können Sie ihre ersten Einheiten selber durchführen und Erfahrungen sammeln. Die Ausbildungsmodule verstehen sich als "Mitmach-Seminare". Sie "erfahren" an sich selbst, was es bedeutet, sich mit existentiellen Fragen zu konfrontieren, Fragen zu entwickeln und sie in die Tiefe gehend zu verfolgen.

Sie bekommen Methoden vermittelt, wie sie den Rahmen für Philosophische Gespräche schaffen: Rituale, Themen entwickeln und Fragetechniken anwenden. Sie lernen, wie Sie Kindern und Jugendlichen das ZUHÖREN, das FRAGEN STELLEN und die EIGENE MEINUNG entwickeln helfen. Dadurch entsteht schrittweise ein gesundes und diszipliniertes Gesprächsklima.

Beim Philosophieren geht es im Gegensatz zur Philosophie NICHT um Wissensvermittlung oder das Diskutieren von Aussagen bekannter PhilosophInnen, sondern um die Entwicklung eigener Gedanken, Ideen und einer Gesprächskultur. Sie lernen, was überhaupt eine philosophische Frage und eine philosophische Haltung ist und wie Sie diese in einer Gruppe bzw. gemeinsam mit einer Gruppe entwickeln können.


Zertifikat/Diplom:

Dieser Lehrgang beinhaltet vier intensive und für das Philosophieren in der Praxis notwendigen Module. Das Zertifikat beruht auf die langjährige Zusammenarbeit mit der Akademie "kinder philosophieren" in München und wurde durch uns vermittels erfolgreicher Projekte in der Praxis verifiziert. Sie erhalten das Zertifikat am Ende der Ausbildung nach Ihrer Abschlusseinheit verliehen. Neben dem formellen Abschluss steht für uns die Qualität und Praxisnähe der Ausbildung, die Freude am gemeinsamen Philosophieren, am gegenseitigen Austauschen sowie die Freude an der persönlichen Weiterentwicklung im Mittelpunkt.

 

Inhalte der vier Ausbildungsmodule:


Modul 1: Wer bin ich? - Säulen des Ichs

Ziel des ersten Moduls ist es, Kompetenzen für philosophische Fragen und den Rahmenbedingungen für philosophische Gespräche zu entwickeln. Die Teilnehmenden sammeln erste Erfahrungen in der Moderation philosophischer Gespräche und erarbeiten die notwendigen Voraussetzungen für eine praktische Umsetzung in ihren Einrichtungen. Sie lernen Techniken, um philosophische Fragestellungen zu entwickeln. Thematisch stehen im ersten Modul die Lebensthemen rund um das eigene Ich im Vordergrund, die anhand der "Sieben Säulen des Ichs" veranschaulicht werden.


Modul 2: Was bedeutet Beziehung?
 - Zwischenmenschliches

Im zweiten Ausbildungsmodul steht die philosophische Haltung und thematisch der Schwerpunkt "Beziehung" und "Zwischenmenschliches" im Zentrum. Zudem wird die Rolle der Gesprächsleitung im philosophischen Gespräch näher betrachtet und durch eine erweiterte Gesprächsführung weiterentwickelt. In einem Praxistransfer können die TeilnehmerInnen gemeinsam mit der Seminarleitung Erfahrungen und Schwierigkeiten austauschen und bearbeiten. Unterschiede zwischen dem Philosophieren und anderen "Gesprächsformen" werden durch Übungen deutlich gemacht und runden das zweite Modul ab.


Modul 3: Was ist die Welt? - Dinge und Wirklichkeit

Die Teilnehmenden lernen im dritten Modul neue Techniken des vertiefenden Nachfragens in philosophischen Gesprächen kennen. Nach der philosophischen Frage und Haltung (Modul 1 und 2) werden philosophische Tätigkeiten betrachtet und als Methode erarbeitet. Die Wirklichkeit und die Dinge, welche uns umgeben und die die Welt ausmachen, stehen inhaltlich im Fokus dieses dritten Moduls. Der zweite Praxistransfer stellt einen weiteren wichtigen Baustein im Modul 3 dar.


Modul 4:  Wie wollen wir Leben? - Werte & Verantwortung

Im Zentrum des letzten Moduls stehen Werte und Verantwortung sowie die Abschlusseinheiten der TeilnehmerInnen. Themen wie "Was ist ein Wert? Was ist wichtig im Leben? Was bedeutet Verantwortung?" stehen im Mittelpunkt. Die angehenden GesprächsleiterInnen lernen zudem eine weiterführende Variante des Philosophierens kennen. Die feierliche Zertifikatsverleihung am Ende des zweiten Tages schließt diese Ausbildungsreihe ab.

 

Materialien:

Sie erhalten von uns eine Ausbildungsmappe samt eigenem Skriptum für jedes Modul.

 

     


Veranstaltungsort:

Die Akademie verfügt über einen kleinen sowie einen großen Seminarraum, wo die Ausbildungen stattfinden. (Bei institutsinternen Ausbildungen können die Seminare auch in der jeweiligen eigenen Institution stattfinden.)

Bei guter Witterung können Teile des Seminars (Übungen, Gruppenarbeit....) beim kleinen Seminarraum befindlichen Garten stattfinden. Der große Seminarraum (90m2) ist mit bequemen Stühlen, WC und Wasserkocher ausgestattet. Dort finden statt.

 

 

Unterkunft:


Falls Sie eine längere Anreise haben, empfiehlt es sich, eine Unterkunft in der Nähe zu suchen und ggf. bereits einen Tag vor Beginn der Ausbildung anzureisen.
 

Es gibt auch die Möglichkeit, hier im Haus ein Gästezimmer zu beziehen, was sich bisher als gute Lösung für die Teilnehmenden erwiesen hat. Details finden Sie <<hier>>

 

 

Zeiten:

Die Module finden jeweils an zwei aufeinander folgenden Tagen statt und dauern, wenn nicht anders vereinbart, jeweils von 9:00 bis ca.17:00 Uhr. Die Module sind terminlich so angelegt, dass zwischen den Modulen genügend Zeit für die praktische Übung mit Kindern/Jugendlichen vorhanden ist.
 

 

Kosten:

Die Gesamtkosten für die Ausbildung betragen 1040 €, also 260 € pro Modul. In diesen Kosten sind die Teilnahme an den vier Modulen, sämtliche Seminar-, Unterlagen- sowie Zertifizierungskosten enthalten. Etwaige Ermäßigungen und Förderungen für Studierende oder auch SeniorInnen können Sie bei uns erfragen.
 

 

Die nächsten Ausbildungstermine:

 

Gruppe (Februar - Mai 2019) (nur noch 1 Platz frei)

  • Modul 1 (Ich): Die philosophische Frage, Sa. 23. + So. 24. Februar 2019

  • Modul 2 (Du): Die philosophische Haltung, Sa. 30. + So. 31. März 2019

  • Modul 3 (Wir): Philosophische Tätigkeiten, Sa. 27. + So. 28. April 2019

  • Modul 4 (Werte): Werte & Haltung, Sa. 25. + So. 26. Mai 2019

 

Gruppe II  (März - Juni 2019) (geänderte Termine, Plätze frei)

  • Modul 1 (Ich): Die philosophische Frage, Sa. 2. + So. 3. März 2019

  • Modul 2 (Du): Die philosophische Haltung, Sa. 6. + So. 7. April 2019

  • Modul 3 (Wir): Philosophische Tätigkeiten, Sa. 4. + So. 5. Mai 2019

  • Modul 4 (Werte): Werte & Haltung, Sa. 1. + 2. Juni 2019

 

Anmerkung: Falls Sie nur an einem bestimmten Tag nicht teilnehmen können,  können wir eventuell einen Ersatztermin stellen. Bitte fragen Sie uns!

 

Leitung:
 

Uly Paya ist zertifizierter Erwachsenenbildner sowie ausgebildeter Trainer für das "Philosophieren mit Kindern". Seine Erfahrungen im Philosophieren (seit 2005) sowie jene aus seiner langjährigen pädagogischen Tätigkeit (seit 2001) gibt er in den Ausbildungen weiter. Seine Berufung und Leidenschaft als Pädagoge, Physiker, Maler und Musiker lässt er in diese Arbeit mit einfließen. (www.uly-paya.com)

Im Bedarfsfall werden die Ausbildungen von der Privatdozentin Ruth Neubauer-Petzoldt übernommen.

 

Interne Ausbildungen:

Die Akademie führt gemeinsam mit Ihrer Einrichtung (Schulen, Kindergärten, Jugendeinrichtungen usw.) auch interne Ausbildungen durch. Die Ausbildungen finden in der Regel in Ihrer Institution statt. Es gibt dafür Sonderkonditionen! Für Details und Fragen kontaktieren Sie uns bitte.

 

 

ANMELDUNG / ANFRAGE

 

* Bitte angeben! Alle Daten werden vertraulich behandelt!

. Anmeldung oder Anfrage:  
. *Name:   
.

Adresse:

 
.

*Telefonnummer: 

 
   (bei Anmeldung zur Ausbildung bitte angeben)
.

*E-Mail Adresse: 

 
   bitte kontrollieren Sie die Email!
.  

Ihre Mitteilung oder Anfrage:

Über ein paar Zeilen betreffend Ihrer Motivation für die Teilnahme an der Ausbildung würden wir uns freuen...

 
  
 


 

Ich bekomme noch keine Mitteilungen von der Akademie zu aktuellen Themen und möchte diese erhalten (Philo-Camp, aktuelle Veranstaltungen.....)


Ich möchte eine unverbindliche Anfrage abschicken.
 

Ich melde mich hiermit verbindlich zur Ausbildung an. Ich erhalte einen Fixplatz auf der Voranmelde-Liste. Die Fixanmeldung wird mit Ihrer Einzahlung gültig (Details werden Ihnen rechtzeitig zugesandt). Ich habe die AGBs und die Stornobedingungen gelesen.

 

SPAM-Schutz, bitte geben Sie das Wort "happy" in das Feld ein:

 

 

 

Philo-Camp, Ausbildung, Gesprächsgruppen, Gesprächswerkstatt, Spezialangebote, Kooperationen, Impressum, Kontakt, Agbs

© Akademie "Philosophieren mit Kindern & Jugendlichen", alle Rechte vorbehalten